Fremdattribuieren - genetisch fixiert?

Fremdattribuieren muss genetisch verankert sein

Bitte beschreiben Sie in wenigen Sätzen Ihr Anliegen für die Einzellektion:
Mein Hund zieht an der Leine, wo will der hin? Der merkt doch, dass es ihn würgt?
Mein Hund kommt nicht, wenn ich ihn rufe, hört er nicht gut? Oder ist der eigensinnig?
Mein Hund bellt andere Hunde an, hat er schlechte Laune? Oder markiert er den Chef?
Mein Hund frisst unterwegs alles, was er findet, hat er Hunger? Oder will der mich ärgern?
Mein Hund zerlegt die Wohnung, wenn er allein ist, ist er traurig? Oder macht er einen auf Protest?
Mein Hund kann nicht sitzen und warten, hat er ein Hüftproblem? Oder ist es ihm langweilig?
Mein Hund haut ab, wenn ich ihn anleinen möchte, veräppelt der mich? Oder will er noch nicht nach Hause?
Mein Welpe pinkelt in die Wohnung, ist der dominant und markiert sein Revier? Oder gefällt ihm der Teppich nicht?
Mein Welpe rennt davon, wenn ich ihn festhalten möchte; macht er Versteckis? Will der mich auf die Probe stellen?

 

Bitte beschreibe in wenigen Pfotenabdrücken Dein Anliegen:
Mein Mensch beugt sich immer so seltsam über mich, wenn er dieses Teil an mir festmacht; was bedeutet das? Bedroht der mich?
Mein Mensch ruft verschieden Worte und steigert die Lautstärke; was will er von mir?
Mein Mensch redet mindestens 5 Fremdsprachen; muss ich die auch lernen?
Mein Mensch reisst von hinten an der Leine, sollte das so sein? Oder hat der ein Koordinationsproblem?
Mein Mensch ärgert meine Hundekollegen, indem er mich fast in sie reinknallen lässt; darf ich dann für Ordnung sorgen? Hat mein Mensch keinen Anstand?
Mein Mensch weiss einfach nicht, was gut schmeckt, hat er ein Problem? Müsste der zum HNO Arzt?
Mein Mensch lässt Zeugs rumliegen, damit ich was zum Beschäftigen habe und ruft dann so laut, wenn er nach Hause kommt; ist das eine Form von Begrüssung? Muss ich da auch laut werden?
Mein Mensch rennt manchmal hinter mir her; ist der aggressiv? Will der mich einfangen?
Mein Mensch grapscht öfters so unangenehm nach mir, hat er ein motorisches Problem? Oder braucht er eine Brille?

Lieber Mensch,
da du des Lesens mächtig bist, bitte ich dich AUS ganzem Herzen, dir folgendes ZU Herzen zu nehmen:
Dein Hund hat keine genetisch fixierte Verhaltensweise für:
FUSS (= neben seinem Menschen gehen)
SITZ (= den Popo zum Boden bringen und dort lassen)
PLATZ (= den Bauch auf den Boden legen und dort lassen)
GUCK (= seine Augen in Deine versenken)
HIER (= seinen Popo vor deinen Beinen mit Ausrichtung seiner Brust zu dir hin auf den Boden setzen)
WARTEN (= an Ort und Stelle angeklebt bleiben)
FREI (= Yes! Beine, Bauch und Po wo sie gerne sein mögen und den Blick zum nächsten Hasen gerichtet)
BRING (= einen Gegenstand zum Menschen tragen und diesem das Teil abgeben)
CLICK (= Futter oder Ball oder beides zum Hund bringen oder das Spielteil hetzen lassen)
AUS (= den Fang öffnen und ein Objekt aus demselben fallen lassen)

Aber du hast ein genetisch umfangreiches Gehirn und kannst einen Teil dafür nutzen, rauszufinden, was ER – Dein Hund - von dir möchte, was sein Verhalten bedeutet, worauf er reagiert, wie er reagiert, weshalb er genau dieses Verhalten zeigt, was DU machst, damit ER dieses Verhalten zeigen kann oder eben auch nicht, was DU machen solltest, damit ER weniger oder mehr von diesem Verhalten zeigen kann oder eben auch nicht. Du hast ein genetisch umfangreiches Gehirn, damit Du dir darüber Gedanken machen kannst, was DU verändern musst, damit dein Hund das von dir erwünschte Verhalten auch zeigen kann. Die Fragestellung /Problembeschrieb dazu wäre:
Mein Hund geht öfters bis ans Ende der Leine, wie kann ich IHN dabei unterstützen, dass er neben mir gehen möchte?
Mein Hund kommt auf mein Rufen selten angerannt, wie kann ich meine Signale eindeutiger aussenden, damit er mich versteht?
Mein Hund bellt beim Kreuzen draussen andere Hunde an; wie kann ich ihm Hand bieten, dass er eine andere Verhaltensweise zeigen kann?
Mein Welpe pinkelt in die Wohnung, wo gibt es gute Timer, damit ich mich an die Pinkelzeit erinnere?
Mein Hund zerlegt zu Hause die Wohnung, wenn er alleine ist; wie kann ich mein Zeitmanagement anders gestalten, damit ich meinen Hund langsam ans Alleine bleiben gewöhnen kann?

Sicher fallen dir noch weiter Fragen ein, auf die Du Antworten finden und diese praktisch anwenden möchtest. Dein Hund wird sich freuen, dich dabei unterstützen zu dürfen. Denn sein Gehirn denkt genetisch fixiert hündisch und das nicht minder komplex.

zurück zu Blog

  • Erstellt am .
hund-individuell   Bea Koti   Vogelsang 2   8483 Brünggen/Kollbrunn
Telefon: 052 202 83 59   Handy: 078 794 03 60   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!