Gedanken zum Sein

Manchmal gibt es Momente in unserem Leben, die ganz schön vieles durcheinanderbringen und uns dazu anhalten, genauer hinzuschauen. Manchmal sind es Menschen mit ihren Vierbeinern, die  gewohnte Wege in Frage stellen, manchmal sind es Menschen ohne Hund, die unser Denken und Fühlen aufrütteln und total auf den Kopf stellen. Manchmal sind es die Vierbeiner, die uns auf die Sprünge helfen. Manchmal sind es äussere Ereignisse, die einem dazu bringen, loszulassen oder es zumindest zu versuchen. Und manchmal braucht es einfach mehr Zeit, um sich in einer neuen, ungewohnten Situation zurechtzufinden.  Aber was es vorallem braucht, ist eine grosse Portion Mut und die Gewissheit, in sich selber zuhause zu sein. Egal was im Aussen passiert.


Wie viele Menschen bin auch ich unterwegs. Meine Hunde führen mich mit ihrer Liebe, Zuneigung und Beharrlichkeit immer  wieder Schritt für Schritt zu diesem ruhigen Ort in mir, auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, noch weit davon entfernt zu sein. Im Kontakt mit meinen Vierbeinern habe ich die Möglichkeit, präsent zu sein, bei mir zu bleiben, in meine Mitte zu kommen, mich wahrzunehmen und mich berühren zu lassen. Ohne Wertung und ohne Kritik. Ich bin was ich bin, mehr ist da nicht.
Meine Freude darf sein, meine Zweifel, meine Ängste. Meine Ressourcen und meine Begrenzungen. Es ist so wohltuend, nur auf das zu reagieren, was im Moment gerade ist. Keine Gedanken an das später und danach. Meine Hunde sind grosse Lehrmeisterinnen der inneren Achtsamkeit. Ich bewundere oft, wie präsent sie das aufnehmen, was der Moment kreiert und wie gut sie wieder loslassen können und innerlich frei sind. Wenn ich meine Goldenhündin gebannt und total fokussiert an einem Mausloch stehen sehe, denke ich öfters: genau das möchte ich auch erfahren: wahrnehmen, was ist, was zählt, was in dieser Sekunde Bedeutung hat und alles andere ausblenden für genau diesen einen Moment. Um danach auf vier – respektive zwei – „Pfoten“ glücklich weiterzugehen. Oder wenn Fräulein Flatcoated ihrer Lust freien Lauf lässt und durchs Wasser pflügt, versprüht sie Lebensfreude pur. Während ich das schreibe, überlege ich, wann ich das letzte Mal so total selbstvergessen unterwegs war. Kann mich gerade nicht erinnern. Höchste Zeit, das nachzuholen.

zurück zu Blog

  • Erstellt am .
hund-individuell   Bea Koti   Vogelsang 2   8483 Brünggen/Kollbrunn
Telefon: 052 202 83 59   Handy: 078 794 03 60   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!