Labramaner oder: wenn der Weimarener mit dem Labrador

Die Menschen denken sich immer absurdere Sachen aus, wenn es um Hundezucht geht. Der graue oder silberne Labrador sprich: "Labramaner", findet offenbar LiebhaberInnen, die sich mit den gängigen Labradorfarben nicht zufrieden geben. Und ich bin sicher, dass diese Exoten (die Menschen meine ich und hoffe sehr, dass es auch bei wenigen dieser Exoten bleibt) keine Ahnung davon haben, was sie da an der Leine führen. Eine absurde Idee, einen hochspezialisierten, äusserst passionierten Jagdhund mit einer gewissen Schärfe gegenüber Menschen und anderen Hunden mit einem Labrador zu kreuzen. Beide sind als Jagdhunde für nach dem Schuss prädestiniert, unterscheiden sich doch sehr wesentlich in den restlichen Anlagen. Weimaraner steht vor,  ist raubzeug- und wildscharf und sehr wachsam mit einem ausgeprägten Schutztrieb.  Ein nicht ausgelasteter Weimaraner in unwissenden Händen ist erstens tierschtzrelevant und zweitens auch nicht ganz ungefährlich. Ein nicht ausgelasteter Labrador ist auch tierschutzrelevant, jedoch ist es einfacher, dem Labrador andere Alternativen als die Jagd zu bieten. Was beim Weimaraner eher schwierig werden könnte. Zudem ist der Labrador selektioniert auf gute Verträglichkeit gegenüber Mensch und Hund, müssen sie doch auf der Jagd unter vielen anderen Retrievern geduldig (steady) warten, bis sie an der Reihe sind. Auch von Mannschärfe und ausgeprägtem Schutztrieb ist abzusehen und sicher nicht erwünscht. Und nun soll mir mal einer erklären, weshalb ein Hund der Farbe wegen zwei Seelen in seiner Brust tragen soll! Vom gesundheitlichen Aspekt ganz zu schweigen. Wer hat denn da was davon? Der Hund sicher nicht. Und der Mensch soll sich sein Ego andersweitig polieren! Und die Sofafarbe wechseln.

Unten zwei Links: einer zu den "Labramanern" und einer zum Weimaraner.

tierarzt-beck.de/labrador-und-die-krankheit-dilute-genetik-verstaendlich

weimaraner.at/rasseweimaraner/eigenschaften

 zurück zu Blog

  • Erstellt am .
hund-individuell   Bea Koti   Vogelsang 2   8483 Brünggen/Kollbrunn
Telefon: 052 202 83 59   Handy: 078 794 03 60   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!