Mit dem Umzug vom Züchter in die neue Familie verliert der Welpe alles, was ihm bisher vertraut war und Sicherheit und Geborgenheit vermittelt hat. Dieses Erlebnis ist für den Welpen zuerst einmal traumatisierend. Wenn wir uns dem bewusst sind, geben wir dem Welpen die Zeit, die er braucht, um bei uns anzukommen.
Wir als seine neuen FürsorgegarantInnen (nach D. Berlowitz und H. Weidt; Kynologos) haben mit der Entscheidung, einen Welpen in unsere Familie aufzunehmen, eine sehr grosse Verantwortung und Aufgabe übernommen, die nach 16 Wochen nicht einfach aufhört, sondern ein Hundeleben lang andauert. Die ersten Wochen sind die wichtigsten überhaupt. Alles, was ihr Welpe in dieser Zeit positiv verknüpft und mit einem guten Gefühl verbindet, schafft eine solide Grundlage, auf der alles weitere Lernen und Erleben stattfinden kann.

Achtung: das bedeutet in keinem Fall, dass Ihr Welpe in den ersten 16 Lebenswochen die ganze Welt kennenlernen muss! Auch wenn in Büchern immer wieder darauf hingewiesen wird, wie wichtig doch diese Sozialisierungszeit auf Umwelteindrücke ist, überfordern wir unsere Welpen, wenn wir jeden Tag etwas Neues entdecken gehen. Der Welpe braucht viel viel Zeit, um all die Eindrücke zu verarbeiten. Nur ein ausgeruhter Welpe ist aufnahmefähig und entspannt. Überforderung ist sehr belastend für den Welpen und für die Bindung zu seinem Menschen.

An uns ist es nun, dem Welpen von Anfang an eine sichere und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, seine Bedürfnisse zu erkennen und zu befriedigen und darüber hinaus eine tragfähige, von Wertschätzung und Liebe geprägte Bindung aufzubauen.
Nur so wird der kleine Welpe die für ihn sehr grosse, aufregende und neue Welt langsam erkunden, Erfahrungen sammeln, sich als handelnd erleben und das Gefühl haben, auf seine Umgebung auch Einfluss nehmen zu können. Das alles lässt ihn innerlich und äusserlich stark und sicher werden. Und zu einem in sich ruhenden, souveränen und zuverlässigen Hund heranwachsen.
Unsere Aufgabe als Fürsorgegaranten ist es, unser neues Familienmitglied zu begleiten, soviel zu unterstützen wie nötig, ihm einen Rahmen zu geben, in dem er sich entwickeln und wachsen kann und zwar auf allen Ebenen. Wir lassen dem Welpen die Zeit, die er braucht um Neues zu integrieren und bieten ihm die Möglichkeiten zum Erkunden, die er von seinem Entwicklungsstand her bewältigen kann. Ihr Welpe wird sich auf diese Weise an Ihnen orientieren, Ihnen vertrauen und eine sichere Bindung eingehen.
zurück

Training

Training und Beschäftigung
weiter zu mehr Informationen...
Plauschapportieren
weiter zu mehr Informationen...
Fit for Daily Life
weiter zu mehr Informationen...

Coaching

Privatlektionen

weiter zu mehr Informationen...

Tiergestütztes Coaching

weiter zu mehr Informationen...

Beratung

Beratung und Coaching beim Erwerb eines Hundes sowie Eingewöhnung in das neue zu Hause.

weiter zu mehr Informationen...

UA-32982254-1